top of page

A Tännschen please

Der November war für uns ein schwerer und trauriger Monat. Trotz des wundervollen Herbstwetters konnte ich mich einfach nicht aufraffen in den Garten zu gehen, Fotos zu machen. Auch hier im Blog und auf meinem Instagram-Account mochte ich nicht schreiben. Ich fühlte mich wie gelähmt.

Doch Tannenduft und Lichterglanz in der heimeligen Adventszeit tun mir gut.

Und so habe ich bei Wind und Kälte viele kleine und große Tannenbäumchen gebunden. Das Tannengrün kommt vom Häckselplatz, was hier im Landkreis für den privaten Gebrauch erlaubt ist. Aber vielleicht hast du auch selbst Tannen & Co. im Garten, wo du dir was holen kannst.

Schon seit vielen Jahren gehören diese Bäumchen zur meiner Adventsdeko. Sie sind einfach und schnell gemacht und wirken dabei so echt.

Du brauchst dafür:

  1. größere Zweige Tanne, Thuja, Eibe (oder ähnliches),

  2. einen Stock je nach Größe

  3. starken Bindedraht.

Du fängst unten am Stock an. Dabei ist es dir überlassen ob die Zweige auch über den Topf hängen sollen oder du noch etwas vom Stock sehen willst.

  1. Befestige den Draht am Stock

  2. Lege eine Lage Zweige rund herum und zwar so rum, dass sie sich leicht nach außen biegen. Das gibt den Baumlook

  3. Die nächste Reihe Zweige soll die untere Reihe überlappen

  4. So verfährst du immer weiter nach oben.

Videoanleitung

Viel Spaß beim Binden und Schmücken. 💚

Ähnliche Beiträge

bottom of page